Die Freiwillige Feuerwehr Hart wird, wie alle Feuerwehren in Tirol, von der Leitstelle Tirol alarmiert. Alle Notrufe mit den Nummern 122, 144 und 140 werden von dieser Leitstelle entgegengenommen und disponiert. Während der Notrufabfrage ermittelt die Leitstelle, welche Ressourcen für einen bestimmten Einsatz benötigt werden. Unmittelbar danach übernimmt ein Disponent die Alarmierung dieser Einsatzkräfte. 

Die Alarmierung der FF Hart kann auf verschiedene Arten erfolgen:

 

Unmittelbar nach Alarmeingang begeben sich die Mitglieder der Feuerwehr ins Feuerwehrhaus und rücken zum entsprechenden Einsatzort aus. Mindestens ein Feuerwehrmitglied bleibt jedoch immer im Gerätehaus und besetzt die Funkstation der FF Hart („Florian Hart“). Von dort aus können verschiedenste relevante Informationen an die Einsatzkräfte weitergegeben werden. So kann bereits vor Eintreffen am Einsatzort abgefragt werden, ob das Einsatzobjekt beispielsweise über einen Gasanschluss verfügt.