Nach dem Sucheinsatz um 18:00 Uhr wurden wir gut eine Stunde später zu einer Heustockkontrolle in der Kapellstraße gerufen. Am Einsatzort eingetroffen fanden wir einen dampfenden Heustock mit deutlich erhöhter Kerntemperatur vor.

Aus diesem Grund wurde sofort die gesamte Feuerwehr Hart sowie die Feuerwehr Fügen mit dem Heuwehrgerät nachalarmiert. Anschließend wurde zunächst eine Absaugung des Heustockes vorgenommen. Danach wurde dieser unter Einsatz von Atemschutz und mit Hilfe eines Heukranes abgetragen und das Heu aus dem Gebäude befördert. Der Einsatz konnte um Mitternacht beendet werden.

Bilder: Michael Holly, Stefan Lechner

  • bild1
  • bild2
  • bild3
  • bild4
  • bild5
  • bild6